David Gems - UCL Institute of Healthy Ageing

Faszination Epigenetik - Grundlagen des Alterns

Die Epigenetik des Alterns lässt sich auf genetischen Hypothesen aufbauen - der Nutzen bestimmter Gene ändert sich im Laufe des Älterwerden von Organismen. Genmutationen führen zu ambivalenten Effekten, die Teil der natürlichen Selektion (der evolutionären Entwicklung) sind. "This theory is sometimes called ‘the antagonistic pleiotropy theory’, and that comes from the word ‘pleiotropy’ which is where a change in a gene is having multiple effects, so antagonistic pleiotropy means that it’s having good and bad effects from the same change."